webvoss.de - Hauke Voß im Cyberspace
Impressum · Sitemap · webvoss.de: Berufliches > Frühere Computer-Projekte

Projekte im Bereich IT

Als Student ist man immer knapp bei Kasse, doch Gelegenheiten, Geld zu verdienen und seine Fähigkeiten zu verbessern gibt es immer. Computer-Programmierung interessiert mich, seitdem mein Vater mit einem Commodore CBM 610 ankam, und so erlaubte mir mein selbst angeeignetes und bis heute immer weiter vertieftes und angewendetes Wissen mein Budget aufzubessern. Parallel zum Studium haben sich so eine Reihe von Computer-Projekten ergeben, die hier in chronologischer Reihenfolge skizziert werden.

1990-2005: Software für Marktforschung

Bis zu seinem Tod im Frühjahr 2005 betrieb Diplom-Psychologe Erich Christian Kuller Marktforschung für namhafte Unternehmen bzw. entwickelte Konzepte dafür. Ein zentraler Aspekt seiner Methodik war dabei, die Interviews für Umfragen nicht mit vorgegebenen Multiple-Choice-Antworten zu gestalten, sondern die Befragten frei antworten zu lassen. Die Analyse solcher Umfragen bedurfte besonderer Software, die Wortmuster erkennt und statistisch auswertet. Solche Software wurde von mir erstellt, zunächst basierend auf GfA-Basic mit Atari ST-Computern, später mit Boland Delphi auf PCs. Ein weiteres Projekt beschäftigte sich mit der Analyse von Gesichtsausdrücken, ein Projekt, das leider nicht zu Ende geführt werden konnte.

1993-1995: Fehleranalyse für Flugzeuge bei Airbus

Für die Zulassung von Flugzeugen dürfen neuralgische Systeme vorgegebene Ausfallwahrscheinlichkeiten nicht überschreiten. Hierzu werden besonders kritische Systeme redundant ausgelegt. Je komplexer ein System wird, desto schwieriger wird die Berechnung der Ausfallraten. Ich habe für Daimler Aerospace Airbus in Bremen Software entwickelt, welche diese Berechnungen vereinfacht und Redundanzen auswertet. Die Systeme können über eine grafische Benutzeroberfläche modelliert und abschließend ausgewertet werden. Die Software wurde mit Borland Pascal unter DOS bzw. mit C under HP-UX und X11 entwickelt. Abgesehen von der X11-Oberfläche steckten grafische Oberflächen in der PC-Welt zu dieser Zeit noch in den Kinderschuhen, so daß ein nicht unerheblicher Teil der Entwicklung dem Benutzerinterface galt.

1996-1999: Kundendatenbank für die AFP GmbH

Als "Studi" bei der deutschen Niederlassung der französischen Presseagentur Agence France Presse (AFP), der AFP GmbH, gab es vielfältige Aufgaben. Unter anderem konnte ich meine Programmierkenntnisse einbringen, um eine Kundendatenbank mit komfortabler Eingabemaske, Konsitenzchecks etc. unter MS Access zu erstellen.

1999-2005: Diverse Projekte für das IOL

Das Institut für Organischen Landbau der Universität Bonn (IOL) und ich lernten uns kennen, als eine MS Access-Datenbank an neue Erfordernisse angepaßt werden mußte. Inzwischen habe ich mehrere solcher Datenbank-Anpassungen für das IOL durchgeführt und neue Datenbanken erstellt. Zumeist waren Benutzermasken und Konsistenzprüfungen gefragt. Für das WECOF-Projekt mußte zusätzlich eine Schnittstelle zu Excel und Word geschaffen werden, da Versuchsdaten und Beschreibungen rund um die Welt mit diesen Programmen erstellt wurden. Eine komfortable Volltextsuche sollte diese externen Dateien mit berücksichtigen. Für das ISOFAR-Projekt wurden umfangreiche Statistik- und Berichtsfunktionen erstellt sowie der Versand von Serien-E-Mails und -briefen an Mitglieder vereinfacht.

Eine gänzlich andere Aufgabenstellung ergab sich noch im WECOF-Projekt, jedoch mit über das Projekt hinausgehenden Anwendungsmöglichkeiten. Es sollte ein unkompliziertes, hochportables Expertensystem erstellt werden, welches Landwirten, basierend auf vorher eingegebenen Feld- und Fruchtfolgedaten, Ratschläge zum organischen Landbau geben kann. Als Lösung wurde ein rein auf XHTML/JavaScript basierendes System erstellt, welches unabhägig von Betriebssystem in allen gängigen Browsern der 4er Generation oder darüber lauffähig ist. Da jedoch ausdrücklich die Möglichkeit gewünscht war, daß IOL-Mitarbeiter ohne viel Programmiererfahrung dieses Expertensystem warten und erweitern können, habe ich Software entwickelt, die eine sehr einfache Script-Sprache, bestehend aus etwa einem Dutzend Befehlen, in JavaScript und XHTML umwandelt. Die entwickelte Script-Sprache war für die IOL-Mitarbeiter leicht zu erlernen. Weitere Anwendungsmöglichkeiten sind Befragungen von Landwirten zur Datenerhebung. Sofern keine Bilder oder andere externe Dateien benötigt werden, wird das gesamte Befragungsprogramm, egal ob für ein Expertensystem oder für Umfragen, in eine einzige HTML-Datei geschrieben. Auch komplexe, mehrseitige Abfragen mit nur unter bestimmten Bedingungen aufzurufenden Fragen sind, in einer HTML-Datei vereint, möglich. Damit kann auch ein Mailversand der Umfrage leicht durchgeführt werden, wobei eine hohe Kompatibilität mit vielen Mail-Clients erreicht wird.

2005-...: webvoss.de

Nicht unerwähnt soll natürlich diese Webseite bleiben, welche eines meiner jüngsten Projekte darstellt. Der Umgang mit modernen Web-Technologien stand dabei für meine persönliche Wissenserweiterung im Vordergrund, neben der reinen Notwendigkeit, eine eigene Webpräsenz als Ersatz für bald wegfallende Seiten an meinen Studieninstituten zu schaffen. Die verwendeten Konzepte und Techniken habe ich auf der Seite "Technisches" zusammengefaßt.

Zum Seitenanfang · Letzte Änderung: 14.7.2009